Karrieretag mit Besucherrekord an der Wirtschaftsakademie Nord

Karrieretag mit Besucherrekord an Wirtschaftsakademie Nord

Die Wirtschaftsakademie Nord konnte bei ihren ersten digitalen Karrieretag einen Besucherrekord vermelden. Mit über 500 Zuschauern aus ganz Vorpommern war dies ein Ergebnis, mit dem keiner der Organisatoren gerechnet hat.

Veranstaltet wurde ein sogenannter „Löwenpitch“, bei dem Unternehmer*innen eine kurze verbale Präsentation als Werbung für ihre Ausbildungsplätze und Jobangebote abgaben. Wie in einem Fernsehstudio wurden diese Redebeiträge ins Internet übertragen und die Schüler konnten im Computerkabinett der Schule oder zu Hause an den Rechnern die Veranstaltung zeitgleich mitverfolgen.

„Wir haben uns über die große Resonanz der Schulen, die den Karrieretag in den Unterricht der 9.  und der Abschlussklassen eingebaut haben, sehr gefreut“, sagt Gunther Schrader, Bereichsgeschäftsführer der Wirtschaftsakademie Nord. Für alle Beteiligten war dies Neuland gewesen, aber es hat funktioniert. „Die Schüler haben sich aktiv in die Veranstaltung eingebracht und die Betriebe mit Fragen aus dem Chat gelöchert“, so Schrader. Neun Firmen aus 5 Branchen waren nacheinander angetreten und wurden nach dem Ptich durch den Moderator mit Fragen aus dem Chat über die Ausbildungsbedingungen im Betrieb ausgefragt. Für die Branche Informatik waren die Unternehmen Intero Technologies, Intermedien Networks und relese42 Group am Start. Für die Pflegebrache waren der Pommersche Diakonieverein, die BDH Klinik und das DRK vor Ort. Für das Handwerk kam die MeLe Energietechnik GmbH zur Wort, für die Gastronomie das Familienhotel Wellnesshotel Seeklause und für die Logistik sprach die SpeziTrans GmbH. Die ersten Bewerbungen seien schon bei den Unternehmen eingegangen, ein Indiz für einen gelungenen Karrieretag, sagt Gunther Schrader.

„Man hat gemerkt, dass alle mit Spaß bei der Sache waren, als wenn wir eine Fernsehshow produzieren“, so Schrader. Die Zahl der Zuschauer war über die gesamte Sendezeit konstant bei 523, so dass dieses Veranstaltungsformat in jedem Fall wiederholt wird.